Musiker*innen

Aristoteles KAPAGIANNIDIS

Aristoteles Kapagiannidis
Instrument: Geige

„Die kreative Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Musikkultur spielt eine wesentliche Rolle für das Verständnis der Musik und die Evolution dessen.“

Aris Kapagiannidis nahm im Alter von 8 Jahren erstmals Violinunterricht am Konservatorium von Katerini/Gr. 1991 I. Er erhielt einen Preis mit Sonderauszeichnung beim Griechischen Nationalwettbewerb.
1993 Abschluss mit einstimmiger Auszeichnung und Aufnahme beim Chr. Polyzoides an der KUG (Kunst Uni Graz) als Stipendiat der Stadt Katerini. 1998 erste Diplomprüfung mit einstimmiger Auszeichnung. 2005 Abschluss-Magister. Ab 2008- 2011 war er als Lehrer am Konservatorium von Katerini tätig. Seit 2013 ist er Mitglied des Symphonieorchester Vorarlberg. Seit Dezember 2014 unterrichtet er an der Musikschule Dornbirn.
Seine Liebe zu den verschiedensten Musikrichtungen und Epochen brachte ihn dazu, 1997-2000 als Konzertmeister mit dem Tango Orchester “Tanguango” und  als Mitglied des Tango Quartetts  “Mala Hunta” mitzuwirken. Er spielte Traditionelle Tangos von Pugliese, Troilo, Julio de Caro usw.. Im Jahr 2000 gründete er sein Tango Nuevo Quintett „La Camorra“ und hat sich mit der Musik von Astor Piazzolla auseinandergesetzt.
2008-2012 wirkte er als Mitgrüder des „Swing Trio” und des Nonetts “Hybrid Pro” sowie als Mitglied verschiedene Formationen, bei denen die Improvisation das Hauptmittel zum Ausdruck war. Das Repertoire erstreckt sich über Manouche Jazz, Ethno Jazz, Worldmusik und Traditionelle Griechische Musik. 

Kontakt:
Telefon: +43 (0)688 9158027
Mail: a_kapagiannidis@hotmail.com